Was bedeutet eigentlich Datensicherheit?

Was bedeutet eigentlich Datensicherheit?

Den Begriff Datensicherheit hören die Meisten von uns täglich, aber was man darunter versteht, ist oft unklar..

Beim Thema Datenverlust stellen wir uns in der Regel bildlich einen bösen Hacker vor, der sich gerade in unser System hackt und all unsere Daten klaut.

Ich gebe zu, dass dieses Szenario in der Realität tatsächlich vorkommt und somit auch eine grosse Gefahr mit sich bringt!

In meinen Augen, gibt es allerdings viel grössere Gefahren für einen kompletten Datenverlust. In meiner, über fünfzehn jährigen IT Praxis, habe ich viele Situationen angetroffen, in denen die Server des Unternehmen in einem feuchten Keller standen oder Luftdicht in Armaturen verbaut wurden. Das dabei die Gefahr besteht, durch eine defekte Festplatte einen Datenverlust zu erleiden, ist den Meisten nicht bewusst.

Wenn ich Verantwortliche auf solche Gefahren hinweise, bekomme ich oft von allen die gleiche Antwort: Die Daten werden täglich und automatisch auf eine externe Harddisk oder einen USB-Stick gesichert. Am Abend, nimmt der Chef die Datensicherung vom Vorabend mit nach Hause.

Trotz allem liegen die Backupmedien (Festplatte, USB-Stick) für die Datensicherung auf den Servern und der tägliche Wechsel der Medien funktioniert nicht zuverlässig. Denn so schnell kommt es vor, dass kurzfristig noch etwas Anderes erledigt werden muss und die Daten dann schlichtweg vergessen gehen!

Die Mutter Natur fragt uns leider nicht, ob wir vom Starkregen, Hagel, einem Murgang oder dergleichen überrascht werden wollen. Wir werden auch nicht gefragt, ob wir unsere Server mit der Datensicherung in Sicherheit bringen möchten, bevor sich der Keller innerhalb kürzester Zeit mit Wasser füllt oder sich, durch einen Kurzschluss verursacht, in Brand setzt.

In jedem Fall haben Sie am Ende verloren!

Je nachdem bedeutet dies der Ruin für ein Unternehmen den Verlust von Arbeitsplätzen odergrosse Umsatzeinbussen, Umtriebe und Kosten.

Eine sehr wichtige Frage in diesem Zusammenhang lautet:

“Sind die gesicherten Daten zum Test wiederhergestellt worden?”

Dass die Datensicherung vollautomatisch abläuft, ist für die Meisten sehr wichtig. Mit unterschiedlichsten Reporten wird sofort darauf hingewiesen, sobald etwas nicht mehr richtig funktioniert.

Ob sich die Daten auf dem Medium wirklich verlustfrei wiederherstellen lassen, wird in den allerwenigsten Fällen getestet. Dabei wäre dies der entscheidende Punkt, denn was nütz Ihnen eine Datensicherung, die sich nicht wiederherstellen lässt?

Genau solche Umstände werden bei der Integration von Cloud Lösungen wie zum Beispiel dem n’cloud Backup von Netkom IT Services berücksichtigt und Gefahrenquellen somit ausgeschlossen.

Die Daten werden über eine besonders schnelle, geschützte und verschlüsselte Internetverbindung in ein, Atom geschütztes Rechenzentrum, mit eigener Energieversorgung, übertragen und auf High End Servern aufbewahrt.

So sind die Daten optimal vor äusseren Einwirkungen geschützt und das Risiko eines Datenverlustes ist somit praktisch ausgeschlossen.

Wie sind deine Erfahrungen mit Datensicherungen?

Wie werden deine Daten gesichert?

Hast du diene Daten schon einmal wiederhergestellt?

By |2018-09-14T21:54:50+00:0021. 08 2018|Digital|

Leave A Comment